SKA Utzenaich 2017Herbst

SKA 1:1 Utzenaich

Sa, 04.11.2017, 15:30 Uhr

SK Altheim SK Altheim 1-1 TSV Utzenaich TSV Raiffeisen Utzenaich


Kellerderby in Altheim findet keinen Sieger


In der zwölften Runde der Landesliga West empfing der SK Altheim den TSV Raiffeisen Utzenaich zum Kellerderby. Im Duell zwischen dem Vorletzten und dem Schlusslicht ging es um "big points". Nach zwei Pleiten am Stück und einer Spielabgsage konnten die "Roten Teufel" den erhofften "Dreier" nicht einfahren und mussten sich mit einem 1:1-Unentschieden zufrieden geben. Der Aufsteiger wartet noch immer auf den ersten Saisonsieg, die Brunninger-Elf eroberte in der Fremde aber zumindest den dritten Punkt.

 

Schlusslicht mit früher Führung

Im Achstadion waren knapp zehn Minuten gespielt, als die Gäste mit dem ersten Saisonsieg liebäugelten. Ali Ercan brachte den Ball im Altheimer Gehäuse unter und den Tabellenletzten in Front. Kurz danach hätte der Aufsteiger ein Tor nachlegen können, Radek Koci konnte eine gute Chance aber nicht nutzen. Die Felber-Elf tat sich in Durchgang eins schwer und konnte das Ruder zunächst nicht herumreißen, somit ging es mit einer knappen Führung der Gäste in die Pause.

 

Dominik Daskiewicz gleicht aus

Der zweite Durchgang begann wie der erste, mit einem frühen Tor. Sieben Minuten nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Karassek jubelten jedoch die "Roten Teufel", als Dominik Daskiewicz der Ausgleich gelang. In der Folge bekamen rund 250 Besucher in intensives Match zu sehen, das auf Messers Schneide stand. In der restlichen Spielzeit wollte der entscheidende Treffer hüben wie drüben aber nicht fallen, sodass sich am Ergebnis nichts änderte und mit einem 1:1-Unentschieden die Punkte geteilt wurden. Während der TSV Utzenaich am nächsten Samstag die Kicker aus Pettenbach empfängt, erwartet die Felber-Elf eine englische Woche. Am kommenden Dienstag ist der SKA in Sattledt zu einem Nachholspiel zu Gast und muss vier Tage später in Schärding antreten.

Zurück zur Übersicht
Unsere Partner & Sponsoren